Montag , 17 Februar 2020
Breaking News

Tourismus und Malaria in Kenia, -Bereiten Sie sich vor!

Malaria ist nicht nur eine häufige Erkrankung in Kenia sondern auch im Rest südlich der Sahara Afrikas. Seine Übertragung erfolgt durch die Anopheles-Mücken die weit verbreitet in Kenia sind. Deshalb ist es sehr wichtig alle Vorsichtsmaßnahmen gegen diese Erkrankung zu treffen, wenn man eine Reise in diesen Teil der Welt plant.

Symptome und Anzeichen von Malaria

Umfangreiche Kentnisse bezüglich der Malaria Symptome und deren Anzeichen kӧnnen sich als sehr nützlich erweisen, wenn Sie eine Reise nach Kenia planen. Eine Malaria Erkrankung ähnelt einer Grippe und Fieber. Das bedeutet, die Erkrankten haben Zittern, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schüttelfrost und Gliederschmerzen. Das sind die wichtigsten Symptome von Malaria in Kenia. Abhängig vom Schweregrad des Zustandes des Betroffenen kӧnnen jedoch noch zusätzliche Symptome auftreten, wie z.B. Erbrechen, Durchfall und Übelkeit. Es ist wichtig zu Wissen, daß nachdem eine Person infiziert wurde, es irgendwo zwischen 10 Tagen und 4 Wochen dauern kann bis sich die ersten Symptome bemerkbar machen.

Vorbeugung und Schutz gegen Malaria

Vorbeugung und Schutz gegen Malaria in Kenia ist durchaus mӧglich. Sie kӧnnen diverse Maßnahmen, vor sowie während Ihres Aufenthalts in Kenia, ergreifen. Als allerwichtigstes sollten Sie ungefähr 4 bis 6 Wochen vor dem Abreisetermin einen Besuch bei Ihrem Arzt in Erwägung ziehen.

Ihr Arzt wird Ihnen ein Rezept ausstellen und Impfungen anbieten um Sie bestmӧglichst gegen eine Malaria-Erkrankung zu schützen. Stellen Sie sicher, das Ihnen ausgestellte Anti-Malaria Medikament zu den vorgeschriebenen Zeiten und in der richtigen Dosierung einzunehmen. Auf jeden Fall sollten Sie ein Insektenschutzmittel für Ihren Urlaubsaufenthalt einpacken. Es ist sinnvoll, langärmlige Hemden und lange Hosen zu tragen um Arme und Beine besser zu schützen.

Sicherheit im Urlaub in Kenia

Trotz der Verbreitung von Malaria in Kenia floriert der Tourismus und die Menschen treffen alle Vorsichtsmaßnahmen um das Ostafrikanische Land zu besuchen. Wenn Sie Ihre Routine-Impfung bekommen, stellen Sie sicher das diese auf dem neusten Stand ist. Es wird dringend empfohlen sich ein Moskito Netz für das Bett zu besorgen um die Moskitos draußen zu halten.  In den meisten Hotels werden diese jedoch angeboten so das Sie sich nicht all zu große Sorgen machen müssen.

Alle Vorsorgemaßnahmen gegen Malaria in Kenia sind seit Jahrzehnten im Einsatz und haben sich als sehr effektiv erwiesen. Mit diesen Vorsorgemaßnahmen hat sich die Zahl der Malaria-Infektionen der Menschen, vorallem Touristen, im Laufe der Jahre konstant verringert.  Ausgerüstet mit den relevanten Malaria-Informationen in Kenia, kӧnnen Sie sicher geschützt Ihren Urlaub genießen, vor allem an den sandigen Stränden von Diani.

Check Also

South Coast Kenya

Webcam Diani Beach

Wenn man das Wort „Afrika“ hört und sich Gedanken über den schwarzen Kontinent macht, kommen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.