Freitag , 13 Dezember 2019
Breaking News

Kenia & Diani

Diani Beach in Kenia – Ein beinahe vergessenes Paradies

Mit unseren Urlaubszielen werden wir immer anspruchsvoller. Wir sind auf der Suche nach einem Ort, der uns Luxus bietet, sind aber nicht bereit einen astronomischen Preis dafür zu zahlen.

Ebenfalls wollen wir nicht auf gefüllte Bars verzichten, wollen jedoch am Strand und beim Bummeln unsere Ruhe. Wir fordern Elektrizität, warmes Wasser, TV und Internet, sind aber gleichzeitig auf der Suche nach unberührter Natur und Wildnis. Ein feiner Sandstrand, ein sauberes Meer, sowie Palmen wären wahrscheinlich auch nicht verkehrt. Viele werden nach diesem Ort ihr Leben lang suchen, andere haben ihn bereits gefunden.

Diani Beach in Kenia ist einer dieser Orte, der alle gewünschten Eigenschaften miteinander verbindet, abseits des Massentourismus liegt und dennoch bezahlbar ist.

Diani Beach – Lage und geographische Besonderheiten

Diani Beach bezeichnet einen Küstenabschnitt im Südosten Kenias. Er besticht durch weiße Strände und ein türkisfarbenes Meer. Es liegt circa 30 km südlich der größten Hafenstadt Ostafrikas: Mombasa. Diese Stadt ist Heimat für knapp eine Millionen Menschen du bietet eine Reihe von Sehenswürdigkeiten. Darunter beispielsweise das Fort Jesus Museum, die bezaubernde Altstadt Mombasas, einen verzaubernden afrikanischen Markt und eine Reihe von National Parks.

Shimba Hills liegt zum Beispiel nur etwa 15 Kilometer nordwestlich von Diani Beach und erstreckt sich über 193 km².

Der Strand Diani Beachs ist circa 25 Kilometer lang und fällt sehr sanft ins Wasser ab.

diani beach

Der indische Ozean, an dem Diani Beach liegt, ist hier besonders ruhig. Dies ist einem großen Riff zu verdanken, welches parallel zur Küste verläuft, gefährliche Haie abwehrt und dafür sorgt, dass Wellen brechen. Deshalb ist Diani Beach bei Wassersportlern beliebt und sogar Taucher finden im Riff ein einzigartiges Taucherlebnis.

 

4 Kilometer südlich von DIani Beach befindet sich der Diani Chale Marine National Park, welcher für jeden Taucher einen Ausflug wert ist.

 

 

Welche optischen Highlights man sich von Diani Beach an der kenianischen Südküste erhoffen kann

Die Südküste Kenias und im speziellen Diani Beach, bieten dem Besucher Einblicke in ein Land, welches mit weißen Stränden, einer unglaublichen Vielfalt an Tieren und bezaubernden Landschaften gesegnet wurde. Das Meer ist an den Stränden Türkis und reicht weiter als das Auge sehen kann. Romantische kleine Fischerboote können an der Südküste Kenias gesehen werden und bezaubernde Hütten säumen das Land.

Hier ist man fern ab von den Problemen Afrikas, kann aber dennoch in den Genuss der Natur kommen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass man auf die Vorteile der Zivilisation verzichten muss.

Die Landschaft um Diani Beach herum, erinnert an exotische Strände, verlassene Inseln und Kokosnüsse. Man findet einen Mix aus afrikanischer Kultur und westlichen Errungenschaften vor.

Die Hafenstadt Mombasa bietet typisch afrikanische Märkte, beherbergt jedoch auch viele Menschen, die aus unterschiedlichsten Teilen der Welt stammen. Hier treffen verschiedene Kulturen aufeinander und ergeben eine ganz eigene Atmosphäre, die man erlebt haben muss.

 Die Menschen Kenias und von Diani Beach

Die Bevölkerung Kenias ist eine sehr junge. Während in Deutschland ein Durchschnittsalter von 42 Jahren herrscht, liegt es in Kenia bei nur 15 Jahren. Die liegt an einer hohen Geburtenrate von circa 5 Kindern pro Frau. Dieser Kinderreichtum lässt die kenianischen Familien sehr groß werden und sorgt für eine starke Bindung innerhalb der Familien. Die Kenianer gelten als herzlich und gastfreundlich.

In Kenia werden fast 50 verschiedene Sprachen und Mundarten gesprochen, jedoch gelten Swahili und Englisch als Landessprachen. Gesetze und Regelungen werden ausschließlich in Englisch verfasst und der Schulunterricht wird zum größten Teil in Englisch abgehalten.

Dies geht darauf zurück, dass Kenia eine britische Kolonie war und die Kolonialmacht ihre Sprache dort etablierte.

Die Menschen in Kenia und um Diani Beach herum, nahezu einheitlich Christen. Als deutscher Tourist wird man sich dort also wohl fühlen und einen gemeinsamen Nenner finden.

Freizeitgestaltung in Diani Beach und an der Südküste Kenias

Wer einen Urlaub oder vielleicht sogar eine Auswanderung an diesen bezaubernden Ort plant, der möchte vorher wissen, wie er seine Freizeit gestalten kann und was es zu besichtigen gibt.

Neben dem Besuch der vielen National Parks, welche die Faune, sowie die Tierwelt Afrikas dem Besucher näher bringen, bietet ebenfalls das Meer Pinewood Village eine tolle Möglichkeit in eine noch nie erlebte Welt einzutauchen. Hier bieten mehrere Tauchschulen Unterricht an, der ihnen ein gefahrloses Tauchen in diesem Naturparadies ermöglicht.

Kenias Südküste besteht jedoch nicht nur aus Natur. Bars, Discotheken und Casinos bieten den Besuchern Vergnügen auf europäische Art an, so dass die Heimat hoffentlich nicht zu sehr vermisst wird. Ein wahres Erlebnis ist eine Runde Golf in mitten der überwältigenden Landschaft.

Ausflüge zu den historischen Städten der Gegend, sowie kleine Trips zu den Sehenswürdigkeiten dieses interessanten Landes runden das Angebot an Freizeitaktivitäten perfekt ab und tragen dafür Sorge, dass der Besucher einen fabelhaften Mix aus Natur, Unterhaltung und Kultur erleben kann.

Die zauberhafte Landschaft bietet außerdem das perfekte Ambiente um einfach mal die Füße hochzulegen, ein schönes Buch zu lesen und sich an den optischen Highlights zu erfreuen.

Auswahl 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.